Smartphone im Urlaub – unbedingt vorher den Tarif prüfen!

Smartphone-Tarife bieten inzwischen mitunter ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Günstige Flatrates zu niedrigen Preisen machen Smartphones erst attraktiv. Verlässt man jedoch das Heimatland, ist es in der Regel sofort vorbei mit den günstigen Preisen.

Anders als beim Telefonieren und Versenden von SMS kann man bei der Nutzung des mobilen Internet nicht leicht abschätzen, was für Kosten auf einen zukommen. Wer weiß beispielsweise schon, wie viel Traffic die Nutzung einer bestimmten App verursacht? Vieles passiert eh im Hintergrund. Umso wichtiger ist es, sich auf den Urlaub in puncto Mobilfunk vorzubereiten. Im Idealfall hat man bereits bei Vertragsschluss den Auslandseinsatz bedacht, sodass zumindest attraktive Tarifoptionen zur Verfügung stehen.

Die Experten des Portals VERIVOX raten zum Thema mobiles Internet im Auslandsurlaub in einer Presseinfo:

verivox.de-Logo | Bild: Verivox GmbH
verivox.de-Logo | Bild: Verivox GmbH

>>Zur Skisaison 2013/2014 zieht es wieder zahlreiche Wintersportler in die Alpen. Egal, ob in Frankreich, Österreich oder in der Schweiz: Wer auch auf der Piste nicht aufs mobile Internet verzichten und hohe Kosten vermeiden will, sollte vor Urlaubsantritt aktiv werden. Es rechnet sich für jeden Smartphone-Nutzer, genau zu prüfen, welche Auslandsoption bei seinem Mobilfunkvertrag voreingestellt ist und gegebenenfalls eine günstigere zu wählen.

„Die Preisunterschiede zwischen den Auslandsoptionen können selbst bei ein und demselben Anbieter enorm sein, deshalb sollte man unbedingt aktiv werden“, erklärt Verivox-Telekommunikationsexperte Sven Ehrmann. „Wer eine günstige Auslandsoption wählt, kann auch im Ausland wie gewohnt weiter surfen und muss sich nicht einschränken.“

Preisunterschiede von fast 2000 Prozent beim gleichen Anbieter

Ist beispielsweise bei Telekom-Kunden die Option Weltweit voreingestellt, zahlen sie in der Schweiz für 5 MB Datenvolumen pro Tag 50,49 Euro. Buchen sie jedoch die Option Smart Traveller, zahlen sie für dieselbe Leistung nur 2,65 Euro. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei Vodafone: Schweiz-Urlauber zahlen mit der Option Vodafone World 17,40 Euro für 5 MB Datenvolumen pro Tag, mit der Option Reise Paket Plus allerdings nur 3 Euro.

Länge des Skiurlaubs bei Wahl der Option berücksichtigen

Bei O2- und BASE-Kunden fällt der Preisunterschied ähnlich groß aus – vor allem, wenn der Skiurlaub nicht nur ein paar Tage, sondern eine Woche oder länger dauern soll. Verbrauchen Schweiz-Urlauber beispielsweise 10 MB pro Tag, zahlen sie bei O2 für eine Woche im Paket Reise-Option 58,10 Euro – mit der Option Smartphone Day Pack EU jedoch nur 13,93 Euro.

EU-Tarif – nicht immer voreingestellt, nicht immer der günstigste

Innerhalb der EU sind die Preisunterschiede weniger gravierend: Der sogenannte EU-Tarif schützt vor einer Kostenexplosion, ist allerdings nicht immer voreingestellt und auch nicht immer die günstigste Wahl. Verbrauchen BASE-Kunden, die es zum Wintersport nach Frankreich oder Österreich zieht, beispielsweise pro Tag 10 MB, müssen sie im EU-Tarif International für eine Woche 37,10 Euro zahlen – mit der Option EU Reisepaket Woche jedoch nur 10 Euro.

Aktivierung der Auslandsoption geht schnell und einfach

Um die Option zu aktivieren, muss meist nur eine SMS an den Mobilfunkanbieter versendet werden, schon ist das Tages- oder Wochenpaket aktiviert. In der Regel erhalten die Nutzer kurz darauf vom Anbieter eine Bestätigung per SMS – und schon kann man auch im Winterurlaub sein Smartphone wie gewohnt nutzen, ohne hohe Kosten fürchten zu müssen.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen