Nicht immer eine Alternative: Mobiltelefon statt Festnetztelefon?

Die Zeiten teurer Handygespräche sind vorbei, zumindest was Inlandsgespräche angeht. Musste man sich vor einigen Jahren gründlich überlegen, ob man überhaupt vom Mobiltelefon aus einen Anruf startet, hat sich die Situation bei den Telefonkosten inzwischen so entwickelt, dass es allgemein billiger ist, über das Mobilfunk- statt über das Festnetz zu telefonieren. 

Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass es kaum Tarife mit Flatrates für Gespräche von einem Festnetzanschluss in die Mobilfunknetze gibt. Ein anderer Nachteil bei Festnetzanschlüssen sorgt indes dafür, dass nur recht wenige Menschen auf einen Festnetzanschluss verzichten: Breitband-Internet. Einfach nur schnelles Internet ohne einen Telefonanschluss bieten nicht viele Unternehmen an. Aber man sollte sich diesbezüglich nichts vormachen: Ein reiner Internetanschluss wäre bzw. ist nicht so billig, wie sich manch einer das vorstellt. Das Sparpotenzial ist gering. Zudem ist mit echten Flatrates im mobilen Internet demnächst nicht zu rechnen.

Die Experten von teltarif.de schreiben über das Mobiltelefonieren als Alternative zum Festnetztelefonieren in einer Presseinfo:

>>Dank zahlreicher Allnet-Flatrate-Angebote telefonieren Handybesitzer zum monatlichen Pauschalpreis in alle Netze. Folglich ist auch bei Anrufen von zu Hause eher das Mobil- als das Festnetztelefon die erste Wahl. Doch lohnt sich der Ausstieg aus dem Festnetz? Die einen sagen, Festnetztelefonie biete zu viele Vorteile, als dass sie ausschließlich mobil anrufen und erreichbar sein wollen. Bei anderen wiederum steht schon lange kein Apparat mehr auf dem heimischen Telefontischchen und wird auch nicht vermisst. „Telefonieren ist eindeutig eine sehr individuelle Sache. Manch einer telefoniert in der U-Bahn, manch einer nur zu Hause. Und zwischen diesen Extremen gibt es viele Schattierungen“, sagt Hans-Georg Kluge von teltarif.de.

Festnetzkunden der Telekom beispielsweise können mit Call by Call sparen. Die Kunden wählen über ihr Festnetz eine Vor-Vorwahl und profitieren von günstigen Preisen anderer Anbieter; vor allem Anrufe ins Ausland und Mobilfunknetze können deutlich preiswerter ausfallen. Eine vorhandene Festnetznummer, unter der Verbraucher erreichbar sind, ist auch für Freunde und Verwandte ohne Allnet-Tarife relevant, weil Anrufe vom Fest- ins Mobilfunknetz für sie zu teuer sein könnten. Auch wem zuverlässige Verbindungen wichtig sind, sollte nicht auf einen Festnetzanschluss verzichten, denn Netzstörungen sind im Festnetz erfahrungsgemäß seltener als im Mobilfunk. „Zu Hause über Festnetz zu telefonieren, ist für mich einfach angenehmer. Allein das Gerät ist leichter und schmaler als mein Smartphone und somit viel handlicher“, berichtet Kluge aus persönlicher Erfahrung.

Aus anderer Sicht ist Festnetztelefonie bereits seit Jahren verzichtbar. Durch die steigende Qualität der Mobilfunknetze und die Möglichkeit, über das Internet zu telefonieren, können Verbraucher vermehrt einen Festnetzanschluss entbehren. Wer sein Festnetztelefon endgültig entsorgt und nur noch per Handy erreichbar ist, muss nicht befürchten, dass Anrufer sich über hohe Kosten beschweren: Erstens gibt es nach wie vor günstige Call-by-Call-Anbieter, die bezahlbare Telefonate vom Fest- ins Mobilfunknetz ermöglichen. Zweitens existieren alternative Mobilfunkanbieter, die ihren Kunden eine Festnetznummer zuweisen, damit Anrufer zum Festnetzpreis telefonieren können. Ein Problem besteht darin, dass die meisten Anbieter lediglich Internet plus Telefon im Paket anbieten, obwohl ein reiner Internetanschluss aus technischer Sicht durchaus machbar ist. „Für Breitbandnutzer, die bloß über ihr Handy telefonieren, wäre es also an der Zeit, einen reinen Internet-Zugang zu einem attraktiven Preis anzubieten, der keinen Telefondienst mehr beinhaltet“, resümiert Alexander Kuch von teltarif.de.<<

Mehr Infos findet Ihr direkt bei teltarif.de unter www.teltarif.de/pro-contra-festnetz, unter www.teltarif.de/festnetz/call-by-call gibt es spezielle Infos zum Thema Call-by-Call.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen