Testbericht Jott Messenger

Der Jott Messenger der Juxta Labs bietet Text Messaging und Group Messaging. Als Besonderheit verfügt die App über eine Selbstzerstörungsoption für Fotos und Textnachrichten. Die Fotos lassen sich „bemalen“ und mit Texten versehen.

Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion

Wir haben die Android-Version von Jott ausprobiert, wobei ein Tester ein Samsung Galaxy S2 (Smartphone) und einer ein Acer Iconia A1 840FHD (Tablet) einsetzte. Der Messenger kann aber auch mit iOS (Apple) genutzt werden. Zum Zeitpunkt unseres Tests im August 2015 zählte der Jott Messenger 100.000 bis 500.000 Downloads bei Google Play und hatte dort eine durchschnittliche Bewertung von 3,5 Sternen. Auf dem Smartphone oder Tablet sollte unter Android für die Nutzung des Messengers mindestens Version 4.03 (Kitkat) installiert sein.

Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion

Benutzeroberfläche und Bedienung

Die Benutzeroberfläche zeigt sich in einem aufgeräumten klaren Design ohne grafische Besonderheiten. Der Header wurde mit „Chats“ beschriftet, rechts wurde ein Textbutton „+Group“ integriert und links ein Stift-Symbol. Ein Klick auf „+Group“ eröffnet die Möglichkeit, einen Gruppenchat mit einem Namen zu erstellen.

Das Stift-Symbol führt zum Untermenü „Start Chat“, mit dem nach der Eingabe eines Benutzernamens eine Unterhaltung gestartet werden kann. Die Mitte des Bildschirms wird vom Contentbereich dominiert, wo alle bisherigen Chats aufgelistet sind. Die Fußzeile besteht aus den drei Punkten Chats, Contacts und Profile. Das Profil kann über das Zahnrad-Symbol bearbeitet werden. Dort kann beispielsweise ein neues Profilfoto ausgewählt werden.

Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion

Chatten mit dem Jott Messenger

Eine Unterhaltung wird mit dem Jott Messenger durch Auswahl eines Namens aus der Kontaktliste gestartet. Das Chatfenster wurde in Header, Contentbereich und Footer aufgeteilt. Im Footer befindet sich das Eingabefeld mit einer Stoppuhr, ein Textfeld, ein Kamera-Symbol und ein Smiley.

Das Stoppuhr-Icon dient zur Versenden sich nach kurzer Zeit selbstzerstörender Textnachrichten und Fotos. Die Zeit bis zur Selbstzerstörung kann auf verschiedene Werte zwischen 5 und 20 Sekunden eingestellt werden. Der Countdown beginnt erst, wenn der Empfänger die Nachricht bzw. das Foto öffnet.

Das Smiley-Symbol führt zu einer Auswahl an Emoticons, die jedoch keinen Schönheitspreis gewinnen und zu groß geraten sind. Der Versand der Textnachrichten und Fotos klappte flott. Die Selbstzerstörung von Nachrichten funktionierte problemlos.

Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion

Fazit zu Jott

Der Jott Messenger erfüllte in unserem Test alle Anforderungen eines klassischen Messengers, die Selbstzerstörung von Nachrichten ist ein nützliches Extra. Eine Videochat-Funktion bietet die App nicht. Die Schnelligkeit des Versands von Textnachrichten und Fotos ist ein Pluspunkt. Die Emoticon-Auswahl sollten die Entwickler auf jeden Fall überarbeiten und erweitern. Insgesamt können wir den Jott Messenger empfehlen, auch wenn andere Messenger sehr viel mehr Funktionen bieten.

Zur Homepage vom Jott Messenger

 

Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion
Jott Messenger| Screenshot: Redaktion

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen