Testbericht Dasher Messenger

Der für Android OS und iOS erhältliche Dasher Messenger bietet eine Reihe von Zusatzfunktionen. Mit manchen davon hebt er sich von der Masse der Instant Messaging Services ab.

Im Google Play Store hatte der Dasher Messenger zum Zeitpunkt unseres Tests im Juni 15 eine durchschnittliche Bewertung von 3,9 Sternen. Die Bewertungen der User waren durchwachsen. User aus dem deutschen Sprachraum kritisierten besonders eine fehlende Übersetzung der App ins Deutsche. Ob das bei einem Instant Messenger so wichtig ist?

Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion
Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion

Der Anwender erhält mit Dasher Gruppenchat-Funktionen, Standortbestimmung, Emotions-GIFs, YouTube-Videos, Echtzeit-Löschung und Share-Funktionen. Die Echtzeit-Löschung erlaubt es, bereits verschickte Nachrichten zu löschen, wenn der Empfänger sie noch nicht gelesen hat. Alle Nachrichten lassen sich über Smartphone, Tablet und Computer abrufen.

Auf Android-Geräten sollte Version 2.3.3 (Gingerbread) des Betriebssystems installiert sein. Die technische Hürde ist insofern nicht besonders hoch. Zum Zeitpunkt unseres Tests stand Dasher nur für Android OS und iOS (Apple) zur Verfügung. Das Betriebssystem Microsoft Windows Phone wird bislang nicht unterstützt.

Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion
Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion

Benutzeroberfläche und Bedienung

Die Benutzeroberfläche von Dasher präsentiert sich in einem aufgeräumten Design und mit einem Fokus auf die Funktionen. Auf knallige Farben wird verzichtet, stattdessen dominieren die Farben Weiß und Lila das Bild. Die Hauptseite zeigt einen Header, den Contentbereich und einen Footer. Im Header wird der eigene Benutzername angezeigt und auf der rechten Seite ein Invite-Symbol. Eine Zeile unter dem Kopfbereich werden die Nachrichten vorhandener Kontakte angezeigt. Der Footer zeigt ein Stift-Symbol, mit dem die Kontaktsuche nach einem Klick aktiviert wird.

Das eigene Profil wird per Fingertipp auf den Benutzernamen aufgerufen. Im Profil können alle Angaben einschließlich des Passworts geändert werden. Unterhalb des Profil-Menüs finden sich die Punkte „Help & Feedback“, „About“ und „Logout“.

Vor der Nutzung dieser Messenger-App ist eine Registrierung erforderlich, die mit der Wahl eines Benutzernamens, Passworts und der Hinterlegung der Handynummer jedoch schnell abgeschlossen ist.

Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion
Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion

Chatten mit dem Dasher Messenger

Ein Chat wird durch Tippen auf einen Namen aus der Kontaktliste gestartet. Anschließend erscheint ein Chatfenster, welches mit Header, Nachrichtenbereich und Footer klassisch aufgeteilt wurde. Der Header zeigt den Namen des Gesprächspartners und rechts daneben ein Optionsmenü. Das Optionsmenü umfasst die Punkte Notifications (Benachrichtigungen), Add People (Leute hinzufügen), Delete Conversations (Unterhaltungen löschen) und „Delete & Block this Person“ (Kontakt löschen oder blockieren).

Im Nachrichtenbereich erscheinen die Textnachrichten, Bilder, Videos und GIF-Emotions, die eingegeben werden. Das Eingabefeld im Footer setzt sich aus einem Kamera-Icon, Bild-Icon, Fragezeichen-Icon, GIF-Icon, Pfeil-Icon und Dollar-Icon zusammen. Das Kamera-Icon schaltet die Kamera ein, mit der anschließend ein Foto aufgenommen und zum Chatpartner gesendet werden kann.

Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion
Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion

Mit einem Klick auf das Bild-Icon öffnet sich die Bildergalerie, in welcher ein Foto zum Versand an den Chatpartner ausgewählt werden kann. Das Fragezeichen-Icon bietet die Möglichkeit, eine Frage zu stellen, die der Gesprächspartner beantworten kann. Ein Klick auf „GIF“ sendet dem Chatpartner nach Eingabe eines Begriffs wie „Auto“ oder „Cat“ ein sogenanntes Emotions-GIF, mit dem ein Gespräch aufgelockert werden kann. Das Pfeil-Icon übermittelt den Standort und mit einem Fingertipp auf das Dollar-Icon kann dem Gesprächspartner ein Geldbetrag mittels eines Onlinebezahldienstes ähnlich PayPal gesendet werden.

Die Textnachrichten, Fotos, Standorte und Emotions-GIFs wurden ohne spürbare zeitliche Verzögerung übertragen. Als Besonderheit können Fotos, die im Chat gepostet wurden, mit anderen geteilt werden, was wir für eine sinnvolle Funktion halten. Im Chat lassen sich Textnachrichten bei Bedarf mit einem Stern als Favoriten kennzeichnen. Die Emotions-GIFs sind lustig, aber nicht wirklich beeindruckend und erinneren ein wenig an die animierten GIFs aus den Anfängen des World Wide Web.

Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion
Dasher Messenger | Screenshot: Redaktion

Fazit im Test des Dasher Messengers

Wir können den Dash Messenger empfehlen, weil wir keine großen Schwächen feststellen konnten und die App ausgereift zu sein scheint. Die Emotions-GIFs sind ganz nett, aber einen wirklichen Nutzen außer einem Lachen oder Schmunzeln bringen sie nicht. Die Share-Funktion von Bildern betrachten wir hingegen als eine sinnvolle Funktion. Im Großen und Ganzen handelt es sich um einen soliden Messenger, der Grundfunktionen bietet und um ein paar wenige besondere Funktionen wie Emotions-GIFs oder Share-Funktion erweitert wurde. Positiv finden wir, dass mit nur einem Benutzerkonto alle Nachrichten sowohl per Smartphone bzw. Tablet als auch am Computer Chats geführt werden können.

Links
Dasher Messenger im Google Play Store
Website zum Dasher Messenger

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen