Messenger QQ International von Tencent im Test

Der Messenger QQ International des chinesischen Internet-Giganten Tencent aus Shenzhen zählt über eine Milliarde Nutzer in 80 Ländern. Nach Angaben des Herstellers wird der Instant Messenger regelmäßig von mehr als 200 Millionen Usern genutzt. Zu den Funktionen gehören Textnachrichten, Fotoversand, Videonachrichten, Videochats und Voicechats.

Als Besonderheit verfügt die App über einen integrierten Übersetzer für über 50 Sprachen. Zum Zeitpunkt unseres Tests am 19. Februar 2016 zählte die Android-Version des Messengers QQ International bei Google Play zwischen 500.000 und 1 Million Downloads. In der App werden kostenpflichtige In-App-Käufe angeboten. Getestet wurde die Android-Version von uns auf einem LG G2 und einem Samsung Galaxy S3. Außerdem haben wir die Desktop-Version unter Windows getestet.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Tencent Technology Company

Das Unternehmen Tencent Technology Company ist in der IT-Branche aktiv und betreibt mit QQ einen der größten Messengerdienste der Welt. Gegründet wurde sie bereits im November 1998. Seitdem hat sie sich zu einem der meistgenutzten Internetportale Chinas entwickelt. Im Juni 2004 erfolgte unter dem Namen Tencent Holdings Limited der Börsengang an der Hong Kong Stock Exchange.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Seine Dienste bezeichnet Tencent als „one stop online lifestyle services“, sie umfassen die Messenger QQ, WeChat, die Services QQ.com, QQ Games, Qzone, 3g.QQ.com, SoSo, PaiPai und Tenpay. Tencent betreibt die größte chinesische Internet Community mit einer Anzahl von 798,2 Millionen QQ-Usern (Stand Ende 2012), wovon 176,4 Millionen User regelmäßig online sind. Fünfzig Prozent der Mitarbeiter sind in der Forschungs-, und Entwicklungsabteilung tätig. Der Konzern hält Patente aus den Bereichen Instant-Messaging, E-Commerce, Online-Bezahldienste, Suchmaschinen, Informationssicherheit, Spiele und weiteren Gebieten.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Im Jahr 2007 wurden über 100 Millionen RMB in die Einrichtung des Tencent Research Institute investiert, welches Chinas erstes Internet-Forschungsinstitut mit Standorten in Shenzhen, Shanghai und Beijing ist. Der Schwerpunkt des Forschungsinstituts liegt in der Eigenentwicklung von Kerntechnologien für das Internet. Vor zehn Jahren, im Jahr 2006, wurde mit dem Tencent Charity Fund sogar eine Wohltätigkeitsorganisation gegründet und mit gongyi.qq.com eine öffentliche Charity-Seite online geschaltet. Der Fokus der Seite liegt auf der Jugendbildung, der Unterstützung armer Gemeinden, Hilfe für Benachteiligte und Katastrophenhilfe.

Unterstützte Betriebssysteme

Der QQ International Messenger unterstützt die Betriebssysteme Android OS (Google), iOS (Apple), Mac OS X (Apple), Windows (Microsoft) und läuft in der Desktop-Version online als Cross-Plattform auf jedem mobilen und stationären Endgerät.

Screenshot: QQ International | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International | Screenshot: Redaktion

Chatten mit QQ International Messenger auf Smartphone und Desktop

Die deutschsprachige Benutzeroberfläche der mobilen App unter Android OS wurde dreigeteilt mit Header, Contentbereich und Footer gestaltet. Der Header zeigt eine Sprechblase, ein Kopf-Icon und einen Kompass-Symbol. Unterhalb der Sprechblase befindet sich die Nachrichtenliste mit den eigenen Kontakten. Der Footer zeigt zwei Sprechblasen, ein Telefon und ein Lupen-Icon.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Das Kopf-Icon führt zur Kontaktliste aufgeschlüsselt nach Gruppen, Diskussionen, Freunden, Bekannten, Familie, Mitschülern und Abonnements. Hier zeigt der Footer mit einem Kopf-Icon mit Plus-Zeichen und einer Lupe nur zwei Optionen.

Das Kompass-Symbol listet die „Qzone“, „Meine Fotos“, „Mein Profil“, „Status“, „Dateiassistent“ und „Meine Favoriten“ als Auswahlbereiche auf. Der Footer zeigt hier ein Scan-Symbol (für OR-Codes) und ein Zahnrad-Icon. Das Zahnrad beherbergt die Einstellungen zum eigenen Konto, „Benachrichtigungen“, „Chatverlauf“, „Berechtigung & Datenschutz“, „Account-Sicherheit“, „Extras“, „Sprache“, „Übersetzung“ und „Info“.

Der Chatbereich setzt sich aus einem Header mit dem Namen des Gesprächspartners, einem Telefon-Icon und Kopf-Icon, einem Nachrichtenverlauf und Eingabebereich zusammen. Der Eingabebereich bietet ein Mikrofon-Icon, Smiley und Plus-Zeichen.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Die Textnachrichten und Bilder wurden bei unserem Test erfolgreich übermittelt, während die Übertragung eines Videos nicht möglich war. Die Standortfreigabe klappte ebenso wie der Versand von Audionachrichten. Die Soundqualität der Audionachrichten erschien uns blechern und erinnerte an die 1990er-Jahre. Die Audionachrichten lassen sich geräteübergreifend verschicken.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Bei der Bildübertragung stellten wir je nach Bildgröße eine gewisse Verzögerung fest. Übermitteln lassen sich Fotos, „Live-Kamerafotos“, Sprachnachrichten, Dateien, Standort, „QQ Memo“ (Erinnerung), „Schütteln“ und „Graffiti“. Das Schütteln kann man einsetzen, wenn der Gesprächspartner eine längere Zeit lang nicht geantwortet haben sollte. Mit dem Schütteln sorgt man für Aufmerksamkeit. Das Foto des Gesprächspartners kann man sich auf Wunsch in „HD“ anschauen.

Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International App | Screenshot: Redaktion

Die Desktop-Version unterscheidet sich ein wenig von der App des QQ International Messengers. So können Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe geändert werden. Während man beim Austausch von PC zu PC Schriftart, Schriftfarbe und Formatierungen einstellen kann, werden Nachrichten in der App nur in einer standardmäßigen Darstellung, also ohne spezielle Anpassungen, angezeigt. Der Nachrichtenverlauf läßt sich am PC bei Bedarf rechts anzeigen, was uns sehr gut gefällt, weil es umständliches Scrollen erspart.

Screenshot: QQ International für den Desktop | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International für den Desktop | Screenshot: Redaktion

Der Videochat funktionierte per Smartphone und PC problemlos. Die Qualität war zufriedenstellend, wir konnten während unseres Videotelefonats minimale Ruckler feststellen.

Screenshot: QQ International für den Desktop | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International für den Desktop | Screenshot: Redaktion

Fazit zum Test von QQ International

Der QQ International Messenger überzeugte uns mit seiner Benutzerfreundlichkeit, Anpassbarkeit und Funktionsvielfalt. Der Instant Messenger wurde sehr gut auf seine Nutzer abgestimmt und bietet Funktionen wie zum Beispiel die Anzeige des Nachrichtenverlaufs in einem extra Fenster, was eine echte Besonderheit ist. Optisch wirkt QQ International recht altmodisch, was allerdings seinen Charme hat. Wir können den QQ International Messenger basierend auf unserem umfangreichen Test empfehlen.

Screenshot: QQ International für den Desktop | Screenshot: Redaktion
Screenshot: QQ International für den Desktop | Screenshot: Redaktion

Quelle:

Tencent

Google Play Store

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen