BBM Messenger – Test des Messengers von BlackBerry

Test-Update Herbst 2016

Lange Zeit war der BlackBerry Messenger (BBM) für viele Smartphone-Nutzer DER Instant Messenger schlechthin. Mit dem Bedeutungsverlust von BlackBerry als Hersteller von Mobiltelefonen sank auch die Bedeutung des BBM. Das lag auch an der mangelnden Verfügbarkeit für andere Geräte. Seit ein paar Jahren ist der BBM jedoch für viele Plattformen erhältlich. Wir hatten ihn zuletzt im Jahr 2013 ausführlich getestet. Bei unserem neuen Test Mitte 2016 gefiel uns der BBM wieder sehr gut.

screenshot_bbm_messenger_windowsmobil_27

Mit dem Messenger lassen sich Texte, Sprachnachrichten, Bilder, Dateien und Videos versenden. Eine Videochat-Funktion wurde ebenfalls integriert. Vom Funktionsumfang her spielt der Messenger von BlackBerry damit in der ersten Liga.

Mit BBM Protected steht eine Verschlüsselungsfunktion bereit, mit der Nachrichten verschlüsselt werden und Firmendaten zusätzlicher Schutz durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geboten werden. Die Sicherheit spielt bei der Messenger-App generell eine wichtige Rolle, weil sie vor allem in Unternehmenskreisen eingesetzt wird, wo Verschlüsselung von elementarer Bedeutung ist. Wir haben den BBM auf einem LG G Pad Android Tablet, einem Android Smartphone und einem Windows 10 Mobile Smartphone getestet. Neben Android OS steht der BBM für iOS (Apple), BlackBerry OS und Windows Phone zur Verfügung.

BBM Messenger | Screenshot Redaktion
BBM Messenger | Screenshot Redaktion

BlackBerry Messenger auf Android Tablet  und Android Smartphone

Auf dem LG G Pad Tablet und LG G2 Smartphone sieht die Benutzeroberfläche gleich aus. Die Hauptseite nach dem Login gliedert sich in Header, Contentbereich und Footer. Im Header gibt es ein Menü, welches zu „Einstellungen“, „Einladungen“, „Kanälen“, „Support“ und „Hilfe“ führt. Die Einstellungen bieten die Möglichkeit, „Benachrichtigungen“, „Gruppeneinstellungen“, „Schriftgröße“, „Kontaktlayout“ und „Anzeigen“ einzustellen. Auf der rechten Seite des Headers sind eine Lupe für die Kontaktsuche, ein Warenkorb und ein Minimenü zu sehen. Das Minimenü verfügt über die Optionen zum Hinzufügen neuer Kontakte, dem Starten eines Chat bzw. eines Chats mit mehreren Personen sowie die Möglichkeit, eine Broadcast-Nachricht zu senden. Eine Zeile unter dem Header liegen vier Symbole, die für Chat, Status, Kontakte und Gruppenchat stehen. Im Footer ist ein Sprechblasen-Symbol zu sehen.

BBM Messenger | Screenshot: Redaktion
BBM Messenger | Screenshot: Redaktion

Mit Klick auf einen Kontaktnamen wird ein Chat gestartet und das Chatfenster eingeblendet, welches sich in „Header“, „Nachrichtenbereich“ und „Eingabefeld“ aufgliedert. Im Headermenü sind Menüpunkte für „Videochat“, „Privatchat“ und „Optionen“ verfügbar. Das Eingabefeld eröffnet die Optionen „Textnachrichten“, „Bilder“. Hier können Nachrichten mit Selbstzerstörungsfunktion, aktuelle Fotos und der eigene Standort an den Chat-Kontakt gesendet werden. Der Privatchat funktionierte einwandfrei. Zur Sicherheit können hier keine Screenshots angefertigt werden. Aber Achtung: Diese Sicherheitsfunktion kann durch Aufnahme des Chats mit einer externen Kamera leicht ausgehebelt werden.

BBM Messenger | Screenshot: Redaktion
BBM Messenger | Screenshot: Redaktion

Nachrichten mit Selbstzerstörung

Bei den selbstzerstörenden Nachrichten verschwindet der Text nach 1, 3, 5, 10, 25 oder 60 Sekunden. Das kann vorteilhaft für sensible Nachrichten sein. Zur Auflockerung kann der Chat mit Smileys punkten, die in ausreichender Anzahl vorliegen und auf Wunsch mit neuen Emoticons über den integrierten Shop erweiterbar sind. Die Qualität der Emoticons und Smileys ist durchschnittlich. Die Übertragung von Bildern aus dem Archiv, aktuellen Bildern, dem Standort und von Dateien erfolgte im Test problemlos.

BlackBerry Messenger (BBM) für WindowsPhone | Screenshot: Redaktion
BlackBerry Messenger (BBM) für WindowsPhone | Screenshot: Redaktion

Die Sprachnachrichten wurden im BBM zwar störungsfrei übermittelt, doch sie klangen dumpf. Das sollte verbessert werden! Die Sprachqualität war beim Windows 10 Mobile Smartphone minimal besser als bei den Android-Smartphones. Beim Videochat gab es Unterbrechungen mit Standbildern und die Stimme war nicht immer klar zu verstehen. Eine Browerversion (oder noch besser eine Desktop-Version) des BBM  gibt es leider nicht, was für uns ein deutlicher Nachteil gegenüber anderen großen Messaging-Diensten ist. Gerade im professionellen Arbeitsbereich werden viele der User vor einem Computer sitzen, wenn sie den BBM nutzen.

BBM Messenger | Screenshot: Redaktion
BBM Messenger | Screenshot: Redaktion

Fazit zum BBM-Test

Wir können den BBM empfehlen, vor allem wegen der zeitgesteuerten selbstzerstörenden Nachrichten, die ein besonderes Feature sind und nicht jeder Instant-Messenger hat. Uns gefällt die Gestaltung der Benutzeroberfläche ausgesprochen gut, diese macht einen modernen, sehr professionellen Eindruck und wirkt ausgereift. Das Bedienkonzept des Instant-Messengers ist durchdacht und es lassen sich einige Einstellungen vornehmen, mit denen der BBM angepasst werden kann. Im Internet steht der Instant-Messenger unter http://de.blackberry.com/bbm.html zum Download bereit.

Mehr Bilder zum BBM Messenger haben wir hier auf dieser Seite >>>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen